Felukka auf dem Nil Felukka auf dem Nil Felukka auf dem Nil


Hier finden Sie Hinweise auf geplante Reisen.
05.06.2019 - 06.06.2019
TOUTANCHAMOUN, Ausstellung in Paris
Reiseablauf Tag1: 05.06.2019
Zugfahrt nach Paris
Einchecken Hotel und fahrt nach La Villette
Vortrag Frau Dr. Derchain
Besuch Ausstellung: Toutanchamoun
Gemeinsames Abendessen
Tag2:
Tag zur freien Verfügung
Zugfahrt nach Köln

Nur für Mitglieder

Die Deutsch-Ägyptische Gesellschaft Köln konnte bisher sieben Reisen außerhalb der üblichen touristischen Wege durchführen.

Die erste Reise galt 1994 den Errungenschaften des modernen Ägypten, mit Besuchen neuer Forschungseinrichtungen, und die zweite Reise führte 1995 durch den Sinai; die dritte war 1997 ganz auf die islamische Architektur in Kairo ausgerichtet; und die vierte führte 2000 zu weitgehend unbekannten oder oft vernachlässigten Stätten des Deltas, mit besonderer Berücksichtigung der neuesten Ausgrabungen. Die fünfte Reise 2007 war wieder dem modernen Ägypten gewidmet, u.a. Alexandria mit seiner neuen Bibliothek, der Sekem-Farm mit konsequenter Berücksichtigung biologischen Anbaus, dazu aber auch einigen nach der Renovierung erschlossenen islamischen Denkmälern in Kairo. Die sechste Reise führte uns im März 2009 nach Minya in Mittelägypten, mit Besichtigungen von Tell el-Amarna, Beni Hassan, Hermopolis und der Katakomben der Tiermumien von Tuna el-Gebel.
Die siebte Reise ging in September 2010 in die Westliche Wüste von Ägypten mit den Oasen Bahariya, Dachla und Charga.

Möchten Sie individuell eine Reise nach Ägypten planen, so beraten wir Sie gerne fachkundig und reiseerfahren.

Daneben stehen regelmässig Besuche deutscher Museen mit altägyptischen Sammlungen auf dem Reiseplan, wie bisher Hildesheim, München, Leipzig und Berlin, neben anderen europäischen Museen in London, Paris, Turin, Basel und Amsterdam.

Ergänzt werden diese Reisen durch Besuche von Sonderausstellungen, wie. z.B. bisher „Hatschepsut – Königin Ägyptens” Speyer 2002; „Ägyptens versunkene Schätze” Berlin 2006 oder „Saladin und die Kreuzfahrer” Mannheim 2006; dazu "Objekte für die Ewigkeit" in Amsterdam 2007 und "Ägyptische Mumien - Unsterblichkeit im Land der Pharaonen" in Stuttgart 2008.